Titel: Theiler's patentirter Geschwindigkeitszähler für Straßenlocomotiven.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226/Miszelle 3 (S. 321–322)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/mi226mi03_3

Theiler's patentirter Geschwindigkeitszähler für Straßenlocomotiven.

Dieser Apparat enthält ein Typenrad mit den 20 Typen 0, 5, 10 . . . 90, 95. Von der Wagenradachse läuft eine elastische Schnur über eine Scheibe, welche mit zwei Stiften eine Hemmung des auf der Typenradachse sitzenden Steigrades in schrittweise Bewegung setzt und das Typenrad um 1 Schritt dreht, so oft der Wagen sich Yards (4m,57) fortbewegt hat. Eine Uhr schließt alle 10 Secunden einen elektrischen Strom durch einen Elektromagnet, dessen Anker mittels des am andern Ende |322| des Ankerhebels sitzenden Druckstempels den Papierstreifen gegen das Typenrad preßt und beim Abfallen das Typenrad auf 0 zurückführt. Auf den Streifen drucken sich also die in je 10 Secunden zurückgelegten Wege ab. Die höchste noch meßbare Geschwindigkeit (bei 95) beträgt (95 × 6 × 60) : 1760 = 19,4 engl. Meilen (31km) in der Stunde. Auf die Typenradachse kann auch ein über einem Zifferblatte laufender Zeiger aufgesteckt werden. (Nach Engineering, August 1877 S. 155.)

E–e.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: