Titel: Zur Kenntniß des Nitroglycerins.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226/Miszelle 15 (S. 646)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/mi226mi06_15

Zur Kenntniß des Nitroglycerins.

Einer ausführlichen Abhandlung über Nitroglycerin und Dynamit von A. Brüll (Bulletin de la Société d'Encouragement, 1877 t. 4 p. 493 und 562) entnehmen wir die Angabe, daß die Zersetzung desselben bei der Explosion nach folgender Gleichung vor sich geht: CH₂ (NOH)₃ = 6CO₂ + 5HO + 3N + O. Brüll berechnet hieraus, daß 1k Nitroglycerin 712l permanente Gase und 1321c (vgl. 1874 213 86), 1k Schießpulver (13S + 30C + 16KO, NO₅) dagegen nur 225l Gase und 608c gibt. Der Druck, den 1k Nitroglycerin in einem Raum von 1l Inhalt ausübt, ist hiernach 6 bis 7 Mal so stark als der von 1k Schießpulver (vgl. 1874 214 249). Die weiteren Ausführungen des Verfassers über Herstellung (1876 *221 274), Geschichte und Anwendung (1874 *214 25) dieser Sprengmittel enthält nichts Neues.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: