Titel: [Grodefroy's Brenner.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228 (S. 279)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/ar228091

Grodefroy's Brenner.

Mit einer Abbildung.

Textabbildung Bd. 228, S. 279
Wie nebenstehende Figur zeigt, bestellt dieser Brenner aus vier Cylindern von Eisenblech. Der erste und dritte sind am unteren Theile mit seitlichen Oeffnungen versehen. Die Räume zwischen den Cylindern stehen mit vier Röhren in Verbindung, zwei mit t1, t2 bezeichnet, welche mit dem äuſseren Gasrohr T1 communiciren, und die beiden anderen mit t3 und t4, welche sich mit T2 vereinigen. Ein Drahtnetz unten schützt die Flamme vor Flackern und regulirt zugleich den Zutritt der Luft. Nur zwei innere Cylinder thun ebenfalls gute Dienste und liefern eine hohe und gleichartig weiſse Flamme.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: