Titel: Beobachtung schnell gehender Zahnräder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 2 (S. 88–89)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi01_2

Beobachtung schnell gehender Zahnräder.

Rasch gehende Zahnräder können nach Carl Tökei (Technische Blätter, 1877 S. 136) auf Verzahnung, Eingriff und Zähnezahl untersucht werden, wenn |89| durch die Verzahnung oder Eingriffstelle nach einem dahinter befindlichen Spiegel geblickt wird. In Folge einer optischen Täuschung scheinen bei dieser Beobachtung die Räder still zu stehen, und tritt die Erscheinung um so deutlicher hervor, je gröſser die Umfangsgeschwindigkeit der Kader, je näher das Auge denselben und je entfernter von ihnen (gewöhnlich 300 bis 500mm) der Spiegel gehalten wird; dabei muſs für eine entsprechende Beleuchtung zwischen Räder und Spiegel gesorgt werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: