Titel: Jahresringe des Holzes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 15 (S. 189)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi02_15

Jahresringe des Holzes.

Bekanntlich wird allgemein angenommen, daſs die Jahresringe des Holzes durch das periodische jährliche Dickenwachsthum unter dem Einfluſs der Jahreszeiten hervorgebracht werden. Ch. B. Warring (American Journal of Science, 1877 S. 394) sucht dagegen nachzuweisen, daſs diese Ringe ihren Ursprung in Perioden der Thätigkeit und Ruhe haben, welche der Pflanze an sich eigenthümlich, von dem Wechsel der Jahreszeiten aber unabhängig sind. Verfasser stützt sich darauf, daſs Bäume in der gleichmäſsigen Temperatur der Gewächshäuser ebenso regelmäſsige Jahresringe zeigen wie im Freien, daſs an einzelnen Arten in nicht tropischen Klimen keine, an anderen in tropischen Klimen sehr deutliche Jahresringe vorhanden sind, daſs endlich einzelne weit weniger, andere mehr Zeit als ein Jahr brauchen, um einen Ring zu bilden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: