Titel: Ueber die altägyptische Wage.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 30 (S. 288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi03_30

Ueber die altägyptische Wage.

Nach einer Angabe von Rodwell kannten die alten Aegypter bereits das Princip des Reiters an der Wage, A. Wiedemann [Annalen der Physik und Chemie, 1878 Bd. 3 S. 320) hat dagegen über 100 Abbildungen ägyptischer Wagen verglichen und gefunden, daſs die ägyptische Wage eine einfache gleicharmige war ohne Reiter. Ein Haken oben am Ständer trägt an einem Faden ein Gewicht, also ein Senkloth. Bei der Abbildung wurde Haken und Gewicht, da Perspective den Aegyptern unbekannt war, als von der Seite gesehen, in die Ebene der Wage gezeichnet, so daſs das Gewicht bei mangelhaften Darstellungen nicht am Haken, sondern am Wagebalken zu hängen scheint. Der Irrthum Rodwell's wird hierdurch erklärlich.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: