Titel: Zinkerzanalysen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 9 (S. 282)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi03_9

Zinkerzanalysen.

A. Lindner (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1878 S. 394) hat eine Anzahl Zinkerze von Neu-Helene-Grube zu Scharley bei Beuthen in Oberschlesien untersucht, welche zur Muschelkalkformation gehören; 1 und 2 zeigen die Analyse von rothem Galmei, der verhüttet wird, 3 die eines Galmei von der Halde:

1 2 3
CaCO3 9,34 16,38 37,02
MgCO3 8,21 9,12 20,56
ZnCO3 45,39 36,12 17,00
Zn2SiO4, H2O 16,22 23,05 7,29
2Fe2O3, 3H2O 14,12 14,50 18,07
Feuchtigkeit 6,43 0,54
Zink 32,50 31,38 12,79.

In neuerer Zeit wird auſserdem auch Blende verhüttet, die oft durchsetzt ist von Bleiglanz und Schwefelkies.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: