Titel: Lösen von geglühtem Eisenoxyd.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 18 (S. 383)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi04_18

Lösen von geglühtem Eisenoxyd.

Nach A. Classen (Zeitschrift für analytische Chemie, 1878 S. 182) wird geglühtes Eisenoxyd im Achatmörser zerrieben und längere Zeit hindurch mit verdünnter Kalilauge digerirt, bis das schwere, pulverförmige Oxyd in flockiges Hydrat übergeht. Gieſst man nun die Kalilauge ab und erwärmt mit concentrirter Chlorwasserstoffsäure, so erfolgt die völlige Lösung in wenigen Minuten.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: