Titel: Ueber die Wandlung der Spectren verschiedener Farbstoffe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 20 (S. 383)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi04_20

Ueber die Wandlung der Spectren verschiedener Farbstoffe.

Es ist eine bekannte Thatsache, daſs die Absorptionsstreifen eines und desselben Körpers, wenn er in verschiedenen Lösungsmitteln gelöst ist, nicht immer dieselbe Lage haben. Kundt stellte das Gesetz auf, daſs die Absorptionsstreifen um so weiter nach Roth hin liegen, je stärker die brechende Kraft des Lösungsmittels ist, und dieses Gesetz bewährt sich in der That für sehr viele Fälle. H. W. Vogel (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1878 S. 622) führt dagegen Beispiele an, daſs mit der Veränderung des Lösungsmittels die Absorptionsstreifen nicht nach Roth oder Violett hin rücken, sondern daſs der ganze Charakter des Spectrums ein völlig anderer wird, ohne daſs eine chemische Wirkung des Lösungsmittels auf den gelösten Körper erfolgt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: