Titel: Durchsichtige Schlauchverschraubung von R. Oesterreich und H. Gebauer in Oppeln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 228/Miszelle 3 (S. 473)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj228/mi228mi05_3

Durchsichtige Schlauchverschraubung von R. Oesterreich und H. Gebauer in Oppeln.

Wenn bisher Bier vom Gährbottich mittels der Transportschläuche in das Lagerfaſs befördert wurde, konnte man nie genau ermitteln, wann das letzte Bier im Lagerfaſs angelangt war. Beistehend veranschaulichte Verschraubung (D. R. P. Nr. 372 vom 6. Juli 1877) soll nun diese Uebelstände beseitigen; dieselbe liegt knapp vor dem Einschlauchrohre.

Textabbildung Bd. 228, S. 473

Wie die Abbildung zeigt, befindet sich in der Verschraubung eine beiderseits durch Gummiringe e gedichtete Glasröhre d, welche vor dem Zerschlagen durch die umhüllende Mutter c geschützt ist. Durch dieses Glasrohr bemerkt man sofort, wenn das auf das Bier drückende Wasser ankommt. Es ist dann nur das Einschlauchrohr aus dem Spundloch abzunehmen und hiermit jeder Uebertritt des Wassers in das Lagerfaſs vermieden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: