Titel: Penney's Aufspannvorrichtung für Excenterscheiben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229 (S. 32–33)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/ar229011

Aufspannvorrichtung für Excenterscheiben.

Mit Abbildungen auf Tafel 5.

Eine von Edgar Penney in New-York construirte und im Engineering, 1878 Bd. 25 S. 308 veröffentlichte sehr einfache und zweckmäſsige |33| Aufspannvorrichtung für Excenterscheiben ist in Fig. 8 bis 12 Taf. 5 dargestellt. Dieselbe bezweckt die Ersparung von Zeit und Mühe beim Aufspannen auf der Drehbank-Planscheibe behufs Ausbohren und Abdrehen der Excenterscheiben; deshalb ist die Vorrichtung so eingerichtet, daſs sie wie eine gewöhnliche Planscheibe unmittelbar auf die Drehbankspindel aufgeschraubt werden kann. Der Hauptsache nach besteht die Vorrichtung aus zwei Theilen: dem auf der Spindel festen Mitnehmer und der darauf im Prisma geradegeführten und mittels Schraubenspindel verstellbaren, mit Aufspannschlitzen versehenen Aufspannplatte. Die Excenterscheibe wird durch Schrauben und Spanneisen auf letzterer so befestigt, daſs ihre Mittellinie mit der Verschiebungsrichtung der Aufspannplatte zusammenfällt. Hierauf wird diese mit Hilfe des Kreuzschlüssels (Fig. 10) so weit verstellt, bis die Nabe der Excenterscheibe rund läuft. Ist dies erreicht, so ward die Nabe ausgebohrt und abgedreht. Danach wird die Aufspannplatte wieder mit Hilfe des Kreuzschlüssels um das Maſs der Excentricität verschoben, was durch das in Fig. 9 und 11 gezeichnete Stellmaſs leicht genau gemessen werden kann, worauf das Abdrehen der Excenterscheibe erfolgen kann. Das Stellmaſs hat zur Erleichterung des Ablesens nebst einem verstellbaren Maſsstabe noch einen verstellbaren Schieber. Es ist klar, daſs mit dieser Aufspannvorrichtung Bohrung und Spurkranz der Excenterscheibe genau parallel hergestellt werden, da kein Umspannen, sondern nur eine parallele Verschiebung erfolgt. Zur Erleichterung des Aufspannens und um die Excenterscheibe von der Aufspannplatte entsprechend entfernt zu halten, wurde als zweckmäſsig befunden, 3 Füſse an die Excenterscheibe anzugieſsen, welche nachträglich durch leichte Hammerschläge abgebrochen werden können. Diese Aufspannvorrichtung eignet sich auch zum Aufspannen von Kurbeln, Doppellagern mit parallelen Achsen und ähnlichen Maschinentheilen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: