Titel: Sicherheitsvorrichtung für Kreissägen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229 (S. 421)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/ar229147

Apparat zur Erweiterung von Siederohrenden.

Mit Abbildungen auf Tafel 37.

Um eisernen Siederohrenden, die in der Rauchkammer-Rohr wand befestigt werden, den gewünschten Durchmesser zu geben, welcher mindestens 3mm gröſser sein soll als der des Rohres selbst, wurde seither ein Verfahren beobachtet, welches viele Nachtheile darbot. Das Rohr wurde nämlich wiederholt stark erwärmt, durch einen Dorn aufgetrieben und abgehämmert; hierbei ergaben sich öfters Risse, und wurde die Fertigstellung und Verwendbarkeit erst durch die Feile erhalten.

Mit Hilfe des in Fig. 1 und 2 Taf. 37 nach dem Organ für Eisenbahnwesen, 1878 S. 118 dargestellten Apparates wird diese Arbeit so vollendet ausgeführt, daſs eine Nacharbeit durch die Feile nur zur Entfernung der Oxydschicht nothwendig, ein Aufreiſsen ganz vermieden und das Rohr bei einer kreisrunden Form gleich dick in der Metallstärke erhalten wird. Der Apparat besteht aus einem rotirenden Dorn, auf welchen das gut erwärmte Rohr aufgesteckt, durch eine mit einer starken Feder gespannten Walze gepreſst lind durch Riementrieb in Bewegung gesetzt wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: