Titel: Voith's Aufspannwelle für Papierrollen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229 (S. 424–425)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/ar229152

Voith's Aufspannwelle für Papierrollen.

Mit einer Abbildung auf Tafel 34.

Zum Einlegen von Papierrollen auf Zeitungs- oder Tapetendruckmaschinen hat Friedr. Voith in Heidenheim eine Aufspannwelle (D. R. P. Nr. 1429 vom 30. December 1877) construirt, welche rasch und bequem in die Rollen eingelegt und herausgenommen werden kann, sowohl für Papier- als Eisenhülsen verwendbar ist, die Rollen so festhält, daſs ein Gleiten nie stattfinden kann und die Rollen ganz genau centrirt werden.

Die Construction ist folgende: Auf der Einlegewelle sind in der Mitte zwei Bunde a (Fig. 8 Taf. 34) aufgeschweiſst, an welche sich |425| je ein Gummiring b, dann eine guſseiserne Büchse c von etwa 100mm Länge anschlieſst; dann kommt eine Mutter d, für welche auf den Enden der Einlegewelle ein Gewinde geschnitten ist. Die Anzahl der abwechselnd auf einander folgenden Gummiringe und Guſsbüchsen richtet sich selbstverständlich, ebenso wie die Länge der Welle, nach der Breite des Papieres, so daſs beispielsweise für eine Papierbreite von 800mm zu jeder Seite der auf der Welle aufgeschweiſsten Bunde a 3 Gummiringe und 3 guſseiserne Büchsen Platz finden. In der Mitte jeder Guſsbüchse ist auf der Einlegewelle eine kurze Feder i aufgeschraubt, über welche die mit einer Nuth versehenen Guſshülsen leicht hin und her geschoben werden können, und welche den Zweck haben, ein Drehen der Guſshülsen auf der Welle zu verhindern; die Gummiringe dehnen sich so viel, um über die Feder weggeschoben werden zu können. Die aufgeschweiſsten Bunde, die Guſsbüchsen und die Gummiringe sind 2mm kleiner als die lichte Weite der Papier- oder Eisenhülsen der Papierrollen.

Um nun eine Rolle aufzuspannen, wird die Aufspannwelle in die (um 2mm gröſsere) Oeffnung der ersteren hineingeschoben, worauf die beiden Muttern d fest angezogen werden; durch das Zusammenpressen der Gummiringe in der Richtung der Achse vergröſsert sich deren Durchmesser so weit, daſs sie fest an die Hülsenwandung sich anlegen und die Rolle centrisch auf der Welle festhalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: