Titel: Essigsaures und ameisensaures Kupfer als Reagentien auf Traubenzucker.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 13 (S. 99)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi01_13

Essigsaures und ameisensaures Kupfer als Reagentien auf Traubenzucker.

Barfoed zeigte früher, daſs essigsaures Kupfer in wässeriger oder essigsaurer Lösung ein sicheres Mittel zur Nachweisung des Traubenzuckers in Gegenwart von Dextrin, Milchzucker oder Rohrzucker ist, welche Kupferoxyd in alkoholischer Lösung reduciren. W. Müller (Pflüger's Archiv, 1877 Bd. 16 S. 551) bestätigt, daſs man mit der wässerigen Lösung von essigsaurem Kupfer noch 0,01, mit Essigsäurehaltigen 0,02 Proc. Traubenzucker nachweisen kann. Ameisensaures Kupfer ist hierzu unbrauchbar.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: