Titel: Ueber die Herstellung künstlicher Edelsteine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 10 (S. 395)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi04_10

Ueber die Herstellung künstlicher Edelsteine.

E. Fremy und Feil (Comptes rendus, 1877 Bd. 85 S. 1029) haben durch starkes Erhitzen einer Mischung aus gleichen Theilen Thonerde und Mennige in einem feuerfesten Tiegel nach dem Abkühlen zwei verschiedene Schichten erhalten, eine glasige aus Bleisilicat und eine krystallinische mit Geoden, voll der schönsten Thonerdekrystalle, die nicht von Korund zu unterscheiden sind. Würden dem Gemisch aus Thonerde und Mennige 2 bis 3 Procent dichromsaures Kalium zugesetzt, so erhält man Rubine, und durch Zusatz von Kobaltoxyd mit einer Spur dichromsaurem Kalium Sapphire. Fremy und Feil haben mehrere Kilogramm dieser Edelsteine erzeugt, welche in Glanz, Härte und Krystallgestalt nicht von echten unterschieden werden können und daher bereits von Uhrmachern und Juweliren benutzt werden.

In Paris und Wien werden künstliche Türkise hergestellt. R. Biedermann (Töpfer- und Zieglerzeitung, 1878 S. 34 und 51) hat zwei Türkise (I und II) untersucht, die als künstlich hergestellt verdächtig waren. Dieselben hatten folgende Zusammensetzung:

I II Dana Naumann
Phosphorsäure 35,91 35,49 30,09 32,5
Thonerde 39,32 40,09 44,50 47,0
Kalk 3,02 3,02
Kupferoxyd 0,95 1,02 3,70
Gebundenes Wasser 20,56 20,56 19,00 20,5
Eisenoxyd 1,80

Die Zusammensetzung stimmte also hinreichend mit der von Dana und Naumann für echt angegebenen überein; auch in Harte und Glanz stimmten sie damit überein.

Von einem Fachmanne wird dieser Analyse hinzugefügt, er habe schon Hunderttausende von Türkisen in Händen gehabt und möchte dennoch niemals von einem Türkis bestimmt behaupten oder entscheiden, ob er natürlich oder künstlich entstanden ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: