Titel: Ueber ein neues Sprengmittel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 14 (S. 396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi04_14

Ueber ein neues Sprengmittel.

Nach den Versuchen von Tranzl und F. Heſs (Sonderabdruck aus den Mittheilungen des Artilleriewesens, 1878) macht ein geringer Zusatz von Kampier zu einer aus löslicher. Schieſswolle und Nitroglycerin bestehenden Sprenggelatine dieselbe schuſssicher und unempfindlich gegen Wasser. Am besten bewährt sich ein Gemisch aus 4. Th. Kampfer und 96 Th. Sprenggelatine, welche aus 90 Th. Nitroglycerin und 10 Th. löslicher Nitrocellulose zusammengesetzt ist. Dasselbe ist gelatinös, elastisch, durchscheinend, läſst sich leicht biegen, stark pressen und auf 500 erwärmen, ohne daſs es fettet.

Freiliegend angezündet, brennt dieses Sprengmittel mit Dynamit ab; langsam erhitzt, explodirt es erst bei 204°.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: