Titel: Ueber photographische Verstärkung mittels Schwefelkalium.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 16 (S. 397)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi04_16

Ueber photographische Verstärkung mittels Schwefelkalium.

Als ein schnelles und sicheres Verstärkungsmittel empfiehlt T. Richard im Photographischen Archiv, 1878 S. 130, das Schwefelkalium in folgender Weise anzuwenden.

In das Entwicklungsglas lege man ein Stück Schwefelkalium, aber nicht gröſser als eine Haselnuſs, fülle das Glas mit Wasser zu und fange durch Uebergieſsen des Negativs sofort mit der Verstärkung an; es wird sich sodann das Schwefelkalium im Glase nach und nach mehr auflösen und dadurch die Verstärkung stufenweise beschleunigen. Unumgänglich nothwendig ist, das Negativ vor dem Fixiren mit Pyrogallussäure zu verstärken, dann zu fixiren und gut abzuwaschen. Es erfolgt also die Verstärkung mit Schwefelkali erst nach dem normalen Proceſs.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: