Titel: Unterscheidung von geöltem und nicht geöltem Weizen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 20 (S. 398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi04_20

Unterscheidung von geöltem und nicht geöltem Weizen.

Nach C. Himly (Untersuchungen und Arbeiten aus dem Universitätslaboratorium in Kiel, 1878 S. 9) schüttelt man in einem völlig reinen und trockenen Gläschen den zu untersuchenden Weizen mit einer kleinen Menge des zum Bedrucken von Aufschriftkarten u. dgl. angewendeten feinst gemahlenen Bronzepulvers. Darauf schüttet man auf trockenes Filtrirpapier den Weizen aus und reibt denselben damit. War der Weizen geölt, so vergoldet er sich bei dieser Behandlung sehr schön- von reinem Weizen reibt sich das Bronzepulver wieder ab.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: