Titel: Bestimmung des weinsauren Kalkes ohne Weinstein.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 25 (S. 400)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi04_25

Bestimmung des weinsauren Kalkes ohne Weinstein.

A. Scheurer-Kestner (Comptes rendus, 1878 Bd. 86 S. 1024) zeigt, daſs der Werth eines Weinsteines nur durch Bestimmung der Weinsäure festzustellen ist. Man löst zu diesem Zweck den Weinstein in Salzsäure, filtrirt, neutralisirt mit Natron und fällt mit Chlorcalcium. Der Niederschlag von weinsaurem Calcium wird abfiltrirt, geglüht und aus dem erhaltenen Kalk die Weinsäure berechnet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: