Titel: Selbstthätige Spannstäbe von L. Robertshaw in Thorntow bei Bradford.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 229/Miszelle 2 (S. 481)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj229/mi229mi05_2

Selbstthätige Spannstäbe von L. Robertshaw in Thorntow bei Bradford.

Diese Breithalter sind den Stachelscheiben-Breithaltern von J. Mathis (*1864 172 411) nachgebildet. Die Waare läuft bei letzteren über schräg gestellte, schwache und mit Stacheln besetzte Ringe hinweg und wird durch einen darüber liegenden Deckel in möglichst dichte Berührung mit den Ringen gebracht. Robertshaw (D. R. P. Nr. 1263 vom 19. October 1877) ersetzt die Metallringe durch solche aus Glas, Hartglas, Porzellan, Thon u.s.w. Ferner wird der Spannstab in solcher Weise am Webstuhlgestell befestigt, daſs er während des Webens der Waarenstellung sich möglichst anpaſst; auch ist dem Spannstab eine kleine horizontale Hin- und Herbewegung dadurch gestattet, daſs er an einer schwachen federnden Stange angeschraubt ist, ferner eine Auf- und Abbewegung, weil der Sperrstab gelenkartig mit einem horizontal Stehenden Zwischengestell verbolzt ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: