Titel: Zur Bestimmung freier Mineralsäuren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 230/Miszelle 22 (S. 287–288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj230/mi230mi03_22
|288|

Zur Bestimmung freier Mineralsäuren.

P. Spence und A. Esilman (Chemical News, 1878 Bd. 37 S. 211) benutzen zur Nachweisung freier Mineralsäuren in verschiedenen Handelsproducten die bekannte Erscheinung, daſs die gelbe Farbe von essigsaurem Eisenoxyd durch freie Essigsäure oder saure Sulfate nicht, von freier Schwefelsäure, Salzsäure oder Salpetersäure aber augenblicklich entfärbt wird. Als Normallösung verwenden sie 10 Th. Eisenalaun, 8 Th. krystallisirtes essigsaures Natron in 1000 Th. einer 8proc. Essigsäure.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: