Titel: Herstellung von Rasirschaum.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 230/Miszelle 14 (S. 369)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj230/mi230mi04_14

Herstellung von Rasirschaum.

Nach A. Hampel in Dresden (D. R. P. Nr. 2109 vom 1. Februar 1878) werden 66g Oleïn und 130g heiſses Wasser gemischt, dann 54g Natronlauge unter starkem Umrühren und schlieſslich 125g weiſse Seife zugefügt. Das Ganze wird mit 500cc heiſsem Wasser gemischt, mit 90proc. Spiritus zu je 1l aufgefüllt und filtrirt.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: