Titel: Schalldämpfer für ausströmenden Dampf.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 230/Miszelle 4 (S. 365)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj230/mi230mi04_4

Schalldämpfer für ausströmenden Dampf.

Von den verschiedenen zu diesem Zwecke vorgeschlagenen Vorrichtungen (vgl. * 1877 226 23) ist wohl keine einfacher als die vorliegende, von Ph. S. Justice in London angegebene Erfindung (* D. R. P. Nr. 1996 vom 4. Januar 1878), welche aus nichts besteht, als der Füllung einer passenden Erweiterung des Ausströmrohres mit durchlochten Glasperlen. Je kleiner die Perlen sind, desto vollständiger ist die Schalldämpfung, allerdings auch desto gröſser der Gegendruck. Für Ausströmrohre bis zu 40mm Durchmesser soll eine Erweiterung von 70 bis 200mm Durchmesser, auf eine Höhe von 150 bis 300mm mit Glasperlen von 8mm Stärke ausgefüllt, zur vollständigen Dämpfung genügen, ohne schädlichen Gegendruck hervorzurufen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: