Titel: Kämme mit verstärkten Zähnen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 230/Miszelle 6 (S. 365–366)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj230/mi230mi04_6
|366|

Kämme mit verstärkten Zähnen.

Zweck der von J. Faurelle-Delebarre Sohn in Paris (*D. R. P. Nr. 202 vom 7. August 1877) angegebenen Erfindung ist, den Zähnen und dem Rücken der Haarkämme aus Schildpatt, Horn. Hartgummi u.a. mehr Festigkeit zu geben, bezieh. dieselben vor dem Ausbrechen der Zähne und dem Durchbrechen des Rückens zu schützen.

Statt nun wie bisher eine Metallfassung auſsen um den Rücken zu legen, wird der Metallstreifen o. dgl. so in die Masse des Kammes eingelegt, daſs derselbe der ganzen Länge nach in den Rücken und in die Zähne (Fig. 16 Taf. 28) hineinragt; die Herstellung richtet sich nach dem Material und ergibt sich von selbst.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: