Titel: Stellbare Achslagerung für Ventilatoren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 230/Miszelle 1 (S. 508)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj230/mi230mi06_1

Stellbare Achslagerung für Ventilatoren.

Es ist bekannt, daſs die Centrifugalventilatoren nach längerem Gebrauche beim Anlaſsen jedesmal stark zu schlagen beginnen und überhaupt immer geräuschvoller arbeiten; dies entsteht durch seitliches Spiel der Achse in den Lagern, dadurch hervorgerufen, daſs sich die Anlaufsstellen der Lager in Folge des immer mehr oder weniger einseitig wirkenden Riemenzuges rasch ausreiben. Bei den bis jetzt allgemein angewendeten feststehenden, unbeweglichen Lagern lieſs sich dem nicht anders abhelfen, als durch Einbringung neuer Lagerfutter; bei der neuen Anordnung von G. Schiele und Comp. in Bockenheim (*D. R. P. Nr. 1651 vom 21. December 1877) wird dagegen eine mit Rothguſs ausgefütterte Büchse angewendet, welche gleich einer Stopfbüchse durch Schrauben nachgezogen werden kann und sich somit immer fest gegen den Anlauf der Ventilatorspindel anlegen kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: