Titel: Platinapparate mit gewelltem Boden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1878, Band 230/Miszelle 9 (S. 511–512)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj230/mi230mi06_9

Platinapparate mit gewelltem Boden.

In der chemischen Fabrik zu Griesheim befinden sich zum Concentriren von Schwefelsäure drei solcher Apparate (*1876 221 541), jeder zu 900 × 450mm im Boden, mit zwei offenen Platinpfannen zu 1250 × 450mm Grundriſs und 120mm noch Letztere sind mit Wasserkühlung für die Dämpfe versehen und circulirt das Wasser, ähnlich wie bei den Glocken der Schalen von Faure und Kessler, zwischen doppelten Wandungen; ein 52mm weites Bleirohr leitet das Nichtcondensirte ins Freie ab. Die niedergeschlagene Flüssigkeit sammelt sich in einer Wasserverschluſsrinne und flieſst beständig daraus ab.

Zu diesen Apparaten gehört noch ein System von 6 Bleipfannen mit 23qm Heizfläche. Die ursprüngliche Feuerung mit einem Rost von 450 × 1800mm ist in eine Kohlenoxydgasheizung umgeändert, welche sich bewährt hat.

Man concentrirt in jedem System täglich 6000k Saure vom 1,843 sp. G. aus Kammersaure von 1,55 sp. G. und bedarf hierzu 1300 bis 1350k Saar-Forderkohle. Die Bleipfannen, von der abgehenden Wärme geheizt, entlassen die vorgewärmte Säure mit 125 bis 135° und 1,68 sp. G. bei 15° gemessen; die |512| erste Platinpfanne bringt die Säure auf 1,74 sp. G., welche letztere mit 195° in die zweite Platinpfanne gelangt, wo das specifische Gewicht auf 1,81, die Temperatur auf 240 bis 250° steigt. Unter dem gekühlten Bleidach der ersten Pfanne hat man 90°, unter dem der zweiten 130°. Das Destillat ist bei jener Wasser, bei dieser Säure von 1,03 sp. G.; das Destillat des Platingefäſses selbst hat 1,45 sp. G. – Das letztere wiegt einschlieſslich aller Bestandtheile etwa 18k, jede Pfanne 9 bis 10k. (Nach Chemische Industrie, 1878 S. 194.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: