Titel: J. V. Hope's Riemenscheibe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1879, Band 234/Miszelle 2 (S. 73–74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj234/mi234mi01_2

J. V. Hope's Riemenscheibe.

Die Riemenscheiben von J. V. Hope in Crosby, England (* D. R. P. Nr. 4826 vom 20. October 1878) sind dadurch bemerkenswerth, daſs auſser den Speichen und dem Radkranz auch die Nabe aus Schmiedeisen hergestellt ist. Die Speichen stecken mit ihren glatten Enden in der Nabe, während die im Radkranz befestigten Enden schwächer abgesetzt sind. Die Zusammenfügung der Scheibe erfolgt nun derart, daſs die Speichen zunächst so weit in die Löcher der möglichst dünnen schmiedeisernen Nabe geschoben werden, daſs sich der ganze Radstern in den Kranz, welcher geschweiſst oder gewalzt sein kann, einlegen läſst. Nun werden die Speichen nach auswärts geschoben, bis ihr Ansatz an dem inneren Felgenumfang ansteht. Dabei ragen sie noch ein wenig in die Nabenbohrung, welche conisch oder cylindrisch sein kann. Im ersteren Falle wird in dieselbe eine entsprechend conische Büchse aus Stahl oder Phorphorbronze getrieben, welche die Speichen vollends nach auswärts drängt, so daſs sie nun ganz fest sitzen; hierauf wird die Büchse mit der Nabe vernietet, zu welchem Zwecke diese an ihrem engeren Ende etwas versenkt ist. Ist dagegen die Nabenbohrung und demgemäſs auch die Büchse cylindrisch, so muſs vor dieser ein conischer Dorn eingetrieben werden, um die Speichen herauszutreiben. Nabe und Büchse werden in diesem Falle durch Stellschrauben mit einander verbunden.

|74|

Soll die Nabenbüchse wegbleiben, so werden die Speichen am zweckmäſsigsten zuerst in der Nabe befestigt und dann so weit ausgebogen, daſs sich der Radstern in den Kranz legen läſst. Durch starken Druck werden hierauf die Speichen wieder gestreckt und fest in den Felgenkranz eingezogen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: