Titel: Behne's Apparat zur Aufschliessung von Guano und Phosphat.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235 (S. 132–133)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/ar235057

Apparat zur Aufschlieſsung von Guano und Phosphat.

Mit Abbildungen auf Tafel 15.

Um eine gleichmäſsige Mischung von Guano und Schwefelsäure zu erreichen, hat A. Behne in Harburg (* D. R. P. Nr. 6097 vom 10. December 1878) den in Fig. 3 und 4 Taf. 15 dargestellten Apparat construirt. Man füllt den Behälter A vollständig mit Guano oder Phosphatmehl und den Behälter B mit der zum Aufschlieſsen erforderlichen Menge Schwefelsäure. Der gleichmäſsige Austritt des Phosphatmehles wird durch die Walze D und die Klappe e bewirkt, während die Säure durch das Rohr f und den Kasten c abflieſst, dessen Deckel siebartig durchlöchert ist.

Um beobachten zu können, ob Mehl und Säure in richtigem Verhältniſs austreten, ertheilt eine durch Schwimmer und Schnur i mit dem Phosphatbehälter in Verbindung gebrachte Scheibe k, deren Abwicklung gleich der Füllungshöhe des Behälters A ist, einer der Füllungshöhe des Säurebehälters B in ihrer Abwicklung gleichen Scheibe l durch ihre gemeinschaftliche Welle eine Drehung, welche, mittels Schnur auf einen Zeiger n im Säurestandglase o übertragen, den proportionalen Entleerungsgrad beider anzeigt. Für die verschiedenen Füllungsgrade des Säurebehälters sind diesem entsprechende Schnurscheiben von verschiedenen Durchmessern angeordnet.

Beim Austritt von Mehl und Säure aus den Gefäſsen A und B findet schon in dem Räume v eine Mischung in der Weise statt, daſs das austretende Mehlband in seiner ganzen Breite von einem gleich |133| breiten Säureband getroffen wird. Das Gemisch fällt in die Arbeitskufe C, wird hier durch Schlageisen und Transportirarme o energisch gemischt und vollständig aufgeschlossen dem Wagen Q zugeführt, welcher das gewonnene Superphosphat zum Transport nach dem Lagerräume aufnimmt. Die während des Aufschlieſsens sich entwickelnden gesundheitsschädlichen Dämpfe werden durch den Schornstein bezieh. Qualmfang R fortgeführt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: