Titel: J. Dingler's allochrone Präcisionssteuerung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235 (S. 255–256)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/ar235102

Allochrone Präcisionssteuerung der Dingler'schen Maschinenfabrik in Zweibrücken.

Mit Abbildungen auf Tafel 27.

Die vorliegende Steuerung gibt sich als eine „Neuerung an der Sulzer'schen Ventilsteuerung“ von 1873 (vgl. * D. R. P. Nr. 6976 vom 1. November 1878), hat aber mit derselben kaum mehr als den Grundgedanken gemein, daſs auch hier die Bewegung des Steuerexcenters (Fig. 2 und 3 Taf. 27) nach zwei Richtungen ausgenützt wird und zwar nach xx zur Ventileröffnung, nach yy zur Auslösung, wodurch beide Steuerungen als allochrone charakterisirt werden (vgl. 1879 233 3). Dagegen ist bei der älteren Sulzer-Steuerung die Excenterstange fest geführt und der mit dem Ventilbewegungshebel verbundene Anschlag vom Regulator verstellt (vgl. * 1874 214 265. 1879 2317 u. 96); hier aber wird die Excenterstange gegenüber dem Ventilhebel |256| verschoben und zwar mittels eines kleinen Excenters, welches vom Regulator verdreht wird und dessen Stange im Punkt o der Excenterstange angreift. Der wesentliche Unterschied und die eigentliche Verbesserung beruht jedoch darin, daſs bei der Dingler'schen Anordnung der Parallelismus von Anschlag und Mitnehmerkante unter allen Umständen gewahrt und hierdurch ein sicheres Angreifen und Auslösen, sowie geringere Abnutzung der Kanten erzielt wird.

Dies geschieht mittels des gegabelten Winkelhebels w, welcher, im vorderen Ende des Ventilbewegungshebels gelagert, hier die Anschlagplatte desselben bildet und die auf- und niedergehende Bewegung mitmacht, aber gleichzeitig, vermöge seiner Führung auf dem Gleitstücke des Punktes o, die Stellung der Anschlagplatte dabei so verändert, daſs sie mit der Mitnehmerkante der Excenterstange immer parallel bleibt.

Eine ähnliche Anordnung war an der Ausstellungsmaschine von Escher, Wyſs und Comp. in Paris 1878 angebracht (vgl. * 1879 233 14).

M-M.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: