Titel: Molard's Centrifugalregulator.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235 (S. 333–334)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/ar235135

J. Molard's Centrifugalregulator.

Mit Abbildungen auf Tafel 32.

Der Regulator von J. Molard in Lunéville ist ein Centrifugalregulator und hat die in Fig. 11 und 12 Taf. 32 veranschaulichte Einrichtung.

Die Riemenscheibe F mit angegossener Planscheibe sitzt lose auf dem langen hohlen Hals des Ständers. An diese Planscheibe sind zwei die Kugeln eines Pendelregulators vertretende halbkreisförmige Ringsectoren B an zwei diametral gegenüber stehenden Punkten H angebolzt und werden durch eine zwischenliegende Feder zusammen gehalten, deren Spannung bei normaler Tourenzahl der Centrifugalkraft der Sectoren das Gleichgewicht hält.

Tritt nun z.B. eine Beschleunigung der Riemenscheibe ein, so werden die Sectoren nach auſsen getrieben und in Folge einer am Rand übergreifenden losen Scheibe A gezwungen, sich an diese anzulegen und durch Reibung mitzunehmen. Mit A wird aber zugleich ein Getriebe J und hierdurch eine Zahnstange R in Bewegung gesetzt, womit das Drosselventil oder irgend ein Maschinenorgan bethätigt wird, |334| welches den Dampfzufluſs zum Motor vermindert. Tritt nun eine geringere Geschwindigkeit der Scheibe F ein als die normale, so werden die Seetoren B durch die Feder nach einwärts gedrückt und lehnen sich auf den Rand der auf der Welle fest sitzenden Scheibe C; hierdurch wird nun abermals ein Getriebe K in Bewegung gesetzt, welches die Zahnstange R nach der entgegengesetzten Richtung als vorher umdreht, wodurch der Dampfzufluſs zum Motor vergröſsert wird.

In seiner Wesenheit stimmt dieser neue Regulator Molard's mit dessen älteren Construction überein, welche er an seiner bekannten Schleppschiebersteuerung zur selbstthätigen Verstellung der Expansion (vgl. * 1876 220 392) angebracht hatte.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: