Titel: [Durchgangsventil von Gebr. Semmelroth in Dresden.]
Autor: Semmelroth, Gebr.
Fundstelle: 1880, Band 235 (S. 413)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/ar235166

Durchgangsventil von Gebr. Semmelroth in Dresden.

Mit einer Abbildung auf Tafel 40.

Das in Fig. 19 Taf. 40 abgebildete Durchgangsventil (* D. R. P. Nr. 7159 vom 30. März 1879) zeigt eine hübsche Neuerung. Das Ventil kann mittels eines Knopfes unmittelbar niedergedrückt und dann offen gehalten werden, ohne daſs man den Knopf weiter fest zu halten nöthig hätte; man braucht zu diesem Zwecke nur den niedergedrückten Knopf etwas zu drehen, um ihn mit Hilfe eines Bajonetverschlusses in der Stopfbüchse festzustellen; die Lage der letzteren ist durch eine kleine Stellschraube a gesichert. Der Ventilschluſs wird durch eine auf die Ventilspindel geschobene Spiralfeder unterstützt.

Die Erfinder wollen dieses Ventil besonders zum Verzapfen von Oelen anwenden und in diesem Falle aus einer Zinnlegirung herstellen, um die Uebelstände zu vermeiden, welche aus solchem Material gefertigte Zapfhähne mit sich bringen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: