Titel: [Krüger's selbstthätiger Roll-Laden-Verschluss.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235 (S. 426)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/ar235174

Krüger's selbstthätiger Roll-Laden-Verschluſs.

Mit Abbildungen auf Tafel 44.

Die Spannung, welche die Aufzugsgurte eines Rollladens beim Heben desselben erfährt, wird von O. Krüger in Berlin (* D. R. P. Nr. 2827 vom 8. März 1878) zum selbstthätigen Zurückziehen des Riegels benutzt, welcher den Verschluſs des herabgelassenen Ladens bildete. Die einfache und recht zweckmäſsige Vorrichtung ist in Fig. 1 und 2 Taf. 44 abgebildet. Unter der Gurtrolle der Aufzugsvorrichtung sind zwei in ein gemeinschaftliches Getriebe c greifende Zahnstangen a und b angebracht. Die letztere bildet den Riegel, welcher sich durch eine Oeffnung des Rollladens y bis in den Futterrahmen z schiebt und das Heben des Ladens von auſsen verhindert. Die Zahnstange a dagegen trägt am einen Ende eine Rolle e, über welche die durch eine Leitrolle f weiter geleitete Gurte x läuft. Sobald diese beim Heben des Ladens angezogen wird, treibt sie die Zahnstange a zurück und letztere wirkt durch das Getriebe c derart auf den Riegel b, daſs dieser aus dem Laden herausgezogen wird. Nach dem Herablassen des Ladens schiebt die Feder d die Zahnstange a wieder gegen die ungespannte Gurte x und führt andererseits den neuerlichen Verschluſs mittels des Riegels b herbei.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: