Titel: Löhne und Lebensmittel-Preise in Europa und in den Vereinigten Staaten von Amerika.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 8 (S. 162–164)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi02_8

Löhne und Lebensmittel-Preise in Europa und in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Dem Congreſs der Vereinigten Staaten von Nordamerika ist kürzlich eine Reihe von Berichten vorgelegt worden, welche von den Consuln derselben

|163|
Berufsklassen Belgien Dänemark Frankreich Deutsch-
land
Italien Spanien England Schottland New-York Chicago
1) Baugewerbe.
Maurer (Handlanger) 24,00 16,00 14,42 13,83 20,50 32,50 38,50 48 bis 60 24 bis 42
Zimmerleute und Tischler 21,58 17,00 21,67 16,00 16,67 19,42 33,00 32,50 36 „ 48 30 „ 48
Gasleitungsarbeiter 21,58 14,58 16,00 29,00 33,58 40 „ 56 40 „ 48
Maurer 24,00 17,83 20,00 17,17 16,00 19,17 32,67 33,08 48 „ 72 48 „ 80
Anstreicher 16,83 16,58 19,58 15,67 18,42 29,00 32,67 40 „ 64 24 „ 48
Gypser 21,58 15,17 17,42 28,83 32,42 40,50 40 „ 60 36 „ 60
Bleidecker 24,00 27,00 14,42 15,58 31,00 28,50 48 „ 72 48 „ 80
Schieferdecker 16,00 15,58 31,58 33,17 40 „ 60 48 „ 72
2) Uebrige Gewerbe.
Bäcker 17,58 17,00 27,17 14,00 15,58 21,58 26,00 26,42 20 bis 32 32 bis 48
Grobschmiede 17,58 15,58 21,83 14,17 15,83 18,58 32,50 28,00 40 „ 56 36 „ 48
Buchbinder 14,83 19,42 15,33 15,58 14,42 31,33 26,00 48 „ 72 36 „ 80
Messinggieſser 16,83 12,83 22,00 29,58 27,58 40 „ 56 32 „ 60
Schlächter 14,00 14,00 21,58 15,42 16,83 29,00 19,00 32 „ 48 48 „ 72
Kunsttischler 19,17 24,00 16,00 20,00 16,83 30,83 34,00 36 „ 52 28 „ 60
Böttcher 16,42 28,00 13,17 13,33 20,00 29,17 24,42 48 " 64 24 „ 60
Kupferschmiede 15,42 13,17 15,58 29,58 28,42 48 „ 64 60 „ 80
Messerschmiede 15,42 18,33 16,00 15,58 32,00 25,00 40 „ 52 60 „ 80
Gravirer 16,00 16,00 39,00 35,00 60 „ 100 36 „ 120
Hufschmiede 15,42 21,58 13,00 14,00 29,58 28,00 48 „ 72 60 „ 100
Mühlenbauer 16,00 13,17 19,83 30,00 30,00 40 „ 60 48 „ 80
Drucker 18,50 18,67 18,83 15,58 31,00 30,00 32 „ 72 48 „ 72
Sattler 18,83 15,42 20,00 14,42 14,83 27,17 24,67 48 " 60 24 „ 48
Segelmacher 19,42 13,17 14,83 29,00 25,50 48 „ 72 48 „ 60
Schuhmacher 13,17 19,00 12,50 17,33 14,58 29,42 29,42 48 „ 72 36 „ 72
Schneider 16,42 20,42 14,17 17,17 14,58 29,17 28,00 40 „ 72 24 „ 72
Zinngieſser 19,17 15,58 17,58 14,67 14,42 14,58 29,17 24,00 40 „ 56 36 „ 48
Taglöhner, Packträger u.a. 12,00 11,67 10,42 12,00 20,00 18,00 24 „ 36 22 „ 36
|164|

über die durchschnittliche Höhe der Löhne sowie der Lebensmittelpreise in verschiedenen Ländern Europas erstattet worden sind. Indem wir einige Hauptzahlen aus diesen Berichten mittheilen, ist vorauszusenden, daſs, wenn es schon schwierig ist, den durchschnittlichen Arbeitslohn eines Gewerbes innerhalb einer Stadt zu bestimmen, dies doch noch bedeutend schwerer für ein ganzes Land ist, da die Löhne nicht nur auf dem Lande von denen in den Städten verschieden sind, sondern auch in den einzelnen Landestheilen variiren. Die Schwierigkeit wächst noch mehr, wenn man die mittleren Löhne der einzelnen Staaten mit einander vergleichen will, wozu die Tabelle auf S. 163 unwillkürlich auffordert, welche den wöchentlichen Arbeitslohn in Mark und Pfennig für das Jahr 1878 ersehen läſst.

Hiernach sind die Arbeitslöhne in den Vereinigten Staaten oder vielmehr in den beiden Städten New-York und Chicago bedeutend höher als in den genannten Ländern Europas; sie betragen das doppelte von den in Belgien, das 2- bis 3 fache von den in Deutschland gezahlten Löhnen und sind immer noch um die Hälfte höher als in England oder Schottland.

Einen Nutzen von höheren Arbeitslöhnen hat der Arbeiter nur dann, wenn die notwendigsten Ausgaben für den Lebensunterhalt nicht auch entsprechend steigen. Die folgende Zusammenstellung zeigt, wie sich die Preise für die gewöhnlichen Nahrungsmittel, denen noch die für Kohlen beigefügt sind, in den einzelnen Ländern i. J. 1878 verhielten. Es wurde durchschnittlich bezahlt in Mark und Pfennig (wo nichts anderes angegeben, heziehen sich die Preise auf das englische Pfund):

Belgien Frankreich Deutschland Italien Spanien England Schottland New-York Chicago
Brod 0,19 0,12 0,21 0,25 0,29 0,17 0,17 0,19 0,19
Mehl 0,17 0,23 0,42 0,17 0,17 0,15 0,15
Rindfleisch 0,75 0,77 0,73 0,67 0,75 0,85 0,90 0,48 0,33
Kalbfleisch 0,75 0,81 0,58 0,79 1,04 0,94 1,15 0,58 0,46
Hammelfleisch 0,79 0,75 0,60 0,71 0,58 0,90 0,83 0,52 0,44
Schweinefleisch 0,79 0,75 0,79 0,81 1,42 0,65 0,71 0,37 0,33
Speck 0,83 0,83 0,87 0,92 0,87 0,69 0,46 0,33
Butter 1,46 1,04 0,92 1,17 1,87 1,40 1,33 1,17 1,17
Käse 0,94 1,00 1,08 1,17 0,75 0,83 0,56 0,44
Kartoffeln (bushel) 2,33 2,08 2,08 4,58 4,42 6,67 4,00 6,00 3,00
Reis 0,37 0,25 0,29 0,25 0,21 0,37 0,31
Milch (quart) 0,46 0,54 0,50 0,37 0,35 0,29
Eier (Dutzend) 0,94 0,75 0,83 0,75 1,12 1,00 1,17 1,14 0,71
Thee 3,12 2,92 2,73 3,29 2,29 2,60
Kaffee 1,46 1,25 1,46 1,33 1,87 1,46 1,71 1,02 1,17
Zucker 0,73 0,23 0,17 0,23 0,29 0,21 0,37 0,35
Kohlen (ton) 17,00 44,00 36,00 14,42 10,42 16,50 19,50

Hiernach wären die Preise in New-York und Chicago fast für sämmtliche angeführte Lebensmittel billiger als in Europa und insbesondere als in Deutschland, so daſs es den Anschein hat, als ob der Arbeiter dort sich bei den hohen Arbeitslöhnen bedeutend besser stehen müſste als der Arbeiter in Europa. Immerhin hat dies bis zu einem gewissen Grade seine Richtigkeit. Aber der blose Vergleich der Arbeitslöhne mit dem Preise der Lebensmittel allein gibt noch kein richtiges Urtheil über die Lage des Arbeiters; denn zu. den nöthigsten Ausgaben gehören nicht nur die für Lebensmittel, sondern in gleichem Maſse auch die für Wohnung und Kleidung, über deren Preise unsere Quelle keine Auskunft ertheilt. (Nach der Statistischen Correspondenz vom 8. November 1879.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: