Titel: Massanalytische Bestimmung der Schwefelsäure in Sulfaten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 20 (S. 247–248)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi03_20

Maſsanalytische Bestimmung der Schwefelsäure in Sulfaten.

Ist in einer Flüssigkeit keine auf Chromsäure reducirend und auf Eisenoxydul oxydirend wirkende Substanz vorhanden, so empfiehlt sich nach den Versuchen von H. Precht (Zeitschrift für analytische Chemie, 1879 S. 521) folgendes maſsanalytische Verfahren. Zu der mit einer Normallösung von Chlorbarium im Ueberschuſs versetzten Sulfatlösung fügt man 10cc einer Kaliumchromatlösung, |248| von welcher 2cc durch 1cc der Chlorbariumlösung gefällt werden, neutralisirt mit Natronlauge, bis die Farbe von Roth in Gelb umschlägt, wobei ein Ueberschuſs nicht schadet, und läſst abkühlen. Die Flüssigkeit wird auf 500cc aufgefüllt, ein Theil derselben abfiltrirt und hiervon 50cc mit einer mit Schwefelsäure angesäuerten Eisenvitriollösung, von welcher 10cc durch 1cc Chromat oxydirt werden, versetzt, bis die gelbe Farbe verschwindet. Die Endreaction wird durch einen Tropfen Kaliumferricyanid auf einen Porzellanteller festgestellt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: