Titel: Neuerungen an Spulmaschinen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 4 (S. 241)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi03_4

Neuerungen an Spulmaschinen.

S. Bash in Glasgow und H. Levy in London (* D. R. P. Nr. 6035 vom 31. December 1878) haben an Spulmaschinen Neuerungen angebracht, durch welche Spulen von verschiedener Gröſse und Form mit verschiedenen Garnsorten bewickelt werden können und wobei die Maschinen nahezu selbstthätig arbeiten, indem die gefüllten Spulen in einen Kasten abgeworfen werden, so daſs der Arbeiter nur leere Spulen zwischen gewisse Zuführvorrichtungen zu legen hat; auch kann die Maschine bei jedem Abreiſsen oder Fehlwickeln des Garnes stehen bleiben.

Die einzelnen Verbesserungen beziehen sich auf die Art und Weise, die Mechanismen zu betreiben, durch welche die Spulen bewickelt, die Fäden auf denselben vertheilt und die Spulen vollendet und ausgewechselt werden. Die Lagerung der Fadenführerspindeln und die der Spulenspindeln sind sehr solid hergestellt und hat die letztere eine Centrirvorrichtung erhalten. Ebenso vorzüglich sind die Anordnungen zur Bewegung der Messer, welche die Einschnitte in die Spulen machen, um darin die Fadenenden zu befestigen, und welche die überflüssig langen Fadenenden abschneiden.

E. L.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: