Titel: Verfahren, Hopfen zu conserviren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 21 (S. 327)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi04_21

Verfahren, Hopfen zu conserviren.

L. Naumann und C. Pohl in Plauen (D. R. P. Nr. 7765 vom 20. Mai 1879) machen den Vorschlag, den zu conservirenden Hopfen mit Alkohol zu besprengen und dann in Fässer zu pressen. Aroma, Bitterstoff und Harz des Hopfens sollen sich auf solche Weise lange unverändert halten. Da der Hopfen genau so wie frischer versotten wird, so verdampft der Alkohol ohne jeden Nachtheil für das zu erzeugeende Bier.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: