Titel: Herstellung von Schwefelzink.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 26 (S. 328)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi04_26

Herstellung von Schwefelzink.

Nach Th. Griffiths in Birkenhead und J. Cawley in Deptford (D. R. P. Nr. 8138 vom 29. März 1879) leitet man Zinkdampf in eine Kammer, deren Temperatur höher ist als der Siedepunkt des Schwefels und laſst gleichzeitig einen Strom von Schwefeldampf eintreten. Es bildet sich Schwefelzink, während der überschüssige Schwefel abgeleitet wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: