Titel: Zur Analyse der Superphosphate.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 16 (S. 407)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi05_16

Zur Analyse der Superphosphate.

Ueber die Bestimmung der im Wasser löslichen Phosphorsäure haben Wein, Rösch und J. Lehmann (Liebig's Annalen, 1879 Bd. 198 S. 300) umfassende Versuche gemacht, aus denen hervorgeht, daſs die zweistündige Digestion von 208 Superphosphat mit 1l Wasser bessere Resultate gibt als das Auswaschen, und daſs kein Grund vorliegt, von dem jetzt üblichen Verfahren der Digestion abzugehen (vgl. 1879 232 363).

W. Johnson und H. Jenkins (Chemical News, 1879 Bd. 40 S. 39) lösen etwa 1g des zu untersuchenden Phosphates in Salzsäure, neutralisiren annähernd mit Ammoniak, fügen Ammoniumtartrat hinzu, so daſs die schwach alkalische Flüssigkeit klar bleibt und füllen mit Magnesiamischung. Der mit gleichen Theilen Alkohol und Wasser ausgewaschene Niederschlag wird unter Zuhilfenahme von Cochenilletinctur mit Normaloxalsäure titrirt; ein Molecül Ammoniummagnesiumphosphat soll genau 2 Molecüle Chlorwasserstoff neutralisiren.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: