Titel: Neue galvanische Säule mit circulirender Flüssigkeit; von L. Ponci.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 13 (S. 468–469)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi06_13

Neue galvanische Säule mit circulirender Flüssigkeit; von L. Ponci.

Rechteckige, am einen Ende schnabelförmig gebogene (17cm lange, 6cm breite) Bleirinnen sind in schräger Lage (mit 15mm Neigung) so über einander gelegt, daſs der Schnabel der ersteren über dem breiten Ende der darunter befindlichen sich befindet u.s.f. In den Rinnen liegt eine amalgamirte Zinkplatte, auf derselben eine mit zwei Kautschukringen versehene, dadurch von ihr isolirte Kohlenplatte, die unter dem Schnabel der oberen Bleirinne durchbohrt ist. Die Bleirinnen tragen Drähte, die Kohlenplatten am oberen Ende Klemmschrauben, durch die sie abwechselnd verbunden werden. Durch |469| Kautschukheber wird durch ein System solcher Elemente eine Lösung von chromsaurem Kali geleitet (200g K2Cr2O7, 2l Wasser, 1l käufliche Salzsäure; bei längerem Gebrauch kann man 3 bis 6l Wasser und 100 bis 150cc Salzsaure jedem Liter der Lösung zusetzen). Eine Säule von 99 solchen Elementen gibt einen Lichtbogen wie eine Säule von 60 Bunsen'schen und ist für die Dauer constant. (Nach der Natura, 1879 Bd. 3 S. 402 durch die Beiblätter zu den Annalen der Physik, 1880 S. 66.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: