Titel: Verarbeitung von Galmeirückständen und Zinkabfällen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 235/Miszelle 22 (S. 472)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj235/mi235mi06_22

Verarbeitung von Galmeirückständen und Zinkabfällen.

Nach A. Gurlt in Bonn (D. R. P. Nr. 8116 vom 9. Mai 1879) bringt man die Galmeirückstände und sonstigen Zinkabfälle mit einer dem Zinkgehalte entsprechenden Menge von Chlormagnesium, Chlornatrium oder Chlorcalcium gemischt in einem Flammofen mit Muffel oder directer Feuerung auf Weiſsglut. Chlorzink destillirt über und wird in passender Weise durch zerstäubtes Wasser verdichtet und so als Chlorzinklösung gewonnen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: