Titel: Verfahren, um Anilinbronze irisirend zu machen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 21 (S. 87)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi01_21

Verfahren, um Anilinbronze irisirend zu machen.

E. Lewinsohn in Berlin (* D. R. P. Nr. 7948 vom 13. März 1879) bringt die mit einer Lösung von 300g Fuchsin und 200g Schellack in 3l Alkohol bestrichenen künstlichen Blumen, Gräser u. dgl. in einen Kasten, auf dessen Boden sich eine Schicht Chlorkalk befindet, welcher von unten erwärmt wird. Je nach der gewünschten Farbenveränderung läſst man die Gegenstände längere oder kürzere Zeit in dieser Chloratmosphäre.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: