Titel: Garntrockenmaschine von C. H. Weisbach in Chemnitz.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 5 (S. 83)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi01_5

Garntrockenmaschine von C. H. Weisbach in Chemnitz.

Dieselbe (* D. R. P. Nr. 4714 vom 18. August 1877) gehört zu den rotirenden Maschinen. Die Strähne werden radial oder im Winkel zu den Armen des Rahmens aufgespannt und drehen sich mit letzterem. Ein Windflügel an der Achse des Apparates beschleunigt den Luftzug und demzufolge die Trocknung. Die inneren Haspel eines jeden Strähnes sind mit Zahnrädern verbunden, welche bei jeder Umdrehung des Rahmens mit einem feststehenden Stift des Gestelles eingreifen und hierdurch sich jedes Mal um ein Achtel drehen. Der Strähn folgt dieser Bewegung und wird dadurch umgezogen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: