Titel: Nivellirapparat von A. Agner in Grimma.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 8 (S. 83–84)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi01_8

Nivellirapparat von A. Agner in Grimma.

Zwei Maſsstäbe, der eine in Centimeter, der zweite auch in Millimeter getheilt, werden in geeignetem Abstand lothrecht aufgestellt und dazwischen eine getheilte Schnur oder ein Bandmaſs mittels Hülsen und Klemmschrauben an den Stäben verschiebbar mäſsig gespannt. In der Mitte des Bandmaſses oder der getheilten Schnur wird mittels Oehren eine Libelle eingehängt. Das eine Ende des Bandmaſses wird mit der Klemme auf der in Centimeter getheilten Latte auf einen Theilstrich gestellt und festgeklemmt; das zweite Ende wird jedoch so lange verschoben, bis die Libelle einspielt. Die Differenz der beiden an den Latten gemachten Ablesungen gibt den Höhenunterschied der |84| beiden Terrainpunkte, in welchen die Latten aufgestellt wurden. Die Maſsstäbe sind mittels Senkeln lothrecht zu stellen. Auch kann an die Libelle eine Vorrichtung angebracht werden, um sie in der Mitte der Schnur fest zu halten. (* D. R. P. Nr. 3456 vom 7. April 1878.)

R.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: