Titel: Spleissung isolirter Telegraphenleitungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 7 (S. 172)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi02_7

Spleiſsung isolirter Telegraphenleitungen.

Zum Umhüllen einer Verbindungsstelle in einer isolirten Telegraphenleitung hat E. Th. Truman in London (* D. R. P. Nr. 8897 vom 11. Mai 1879) eine kleine Vorrichtung angegeben, deren Einrichtung wesentlich darin besteht, daſs die von der alten Isolirmasse entblöſste Verbindungsstelle des Leiters in eine aus zwei auf einander zu legenden Hälften bestehende Röhre gelegt und mit dieser in eine zweitheilige Kammer eingeschlossen wird, in welche der entsprechend erhitzte Isolirstoff, womit die Verbindungsstelle überzogen werden soll, mittels einer durch die Hand des Arbeiters zu bewegenden Schraube oder eines Kolben eingepreſst wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: