Titel: Tanningehalt der Sumachblätter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 13 (S. 261)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi03_13

Tanningehalt der Sumachblätter.

H. Macagno (Chemical News, 1880 Bd. 41 S. 63) hat durch Titration mit Kaliumpermanganat den Gerbsäuregehalt der Sumachblätter zu verschiedenen Zeiten ihres Wachsthums bestimmt. Danach enthielten dieselben an dem oberen (I) und unteren (II) Theile der Zweige:


Im J. 1879
Wasser Tannin Mittel
I II I II Wasser Tannin
10. Juni 58,15 60,23 24,93 17,45 59,19 21,19
16. „ 57,12 63,40 24,92 16,11 60,30 20,51
27. „ 52,47 63,44 25,82 15,27 57,95 20,54
14. Juli 51,15 62,24 24,75 10,81 56,69 17,78
29. „ 49,80 60,33 23,80 9,44 55,06 16,62
11. August 48,15 61,80 21,91 8,77 54,97 15,34

Der Tanningehalt der Sumachblätter nimmt also mit dem Wachsthum und Alter ab.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: