Titel: Verhalten der alkalischen Erden gegen Schwefligsäureanhydrid.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 16 (S. 350)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi04_16

Verhalten der alkalischen Erden gegen Schwefligsäureanhydrid.

Nach den Versuchen von K. Birnbaum und C. Wittich (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1880 S. 651) nimmt wasserfreier Baryt das Schwefligsäureanhydrid schon bei 200° auf, rascher bei 230° unter Bildung von reinem schwefligsaurem Barium BaSO3. Strontian bildet bei 230°, besser bei 290° neutrales Strontiumsulfit SrSO3. Kalk bildet bei 400° das basische Sulfit Ca6S5O16, welches aber bei 5000 bereits in Sulfat und Schwefelmetall zerfällt (vgl. Schott 1871 202 52). Magnesia absorbirt bei 326° sehr langsam das Schwefeldioxyd; doch liegen die Temperatur zur Bildung und Zersetzung des Sulfits so nahe, daſs nur Sulfat erhalten wurde.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: