Titel: Zur Destillation der Rübenmaische.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 15 (S. 502–503)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi06_15

Zur Destillation der Rübenmaische.

Wie H. Briem im Organ für Rübenzuckerindustrie, 1880 S. 20 berichtet, ist es bis jetzt noch nicht gelungen, aus Rübenmaische direct hochprocentigen, reinen Spiritus herzustellen. Der zuerst erhaltene Spiritus muſs daher rectificirt werden, was passend unter Zusatz von etwas Kalk geschieht. Das zuerst Uebergehende ist als Vorlauf gesondert aufzufangen und als reine Waare nur das 94 bis 96 Proc. zeigende Destillat anzusehen. Sobald dasselbe unter 90 Proc. sinkt, muſs das Folgende als Nachlauf wieder getrennt aufgefangen werden, wenn man wirklich reinen Spiritus haben will. Vorlauf und Nachlauf |503| werden für sich rectificirt, bis die Unreinigkeiten eine weitere Abscheidung von Aethylalkohol nicht mehr gestatten und daher als Rübenfuselöl entfernt werden. Man rechnet für die Rectification einen Verlust von 5 Proc.

Das erhaltene Fuselöl enthält nur wenig Amylalkohol, wohl aber bedeutende Mengen Propyl- und Buthylalkohol, ist daher für Parfümeriezwecke ungeeignet. Es gibt dagegen ein gutes Leuchtgas (vgl. 1877 224 657), welches wegen seiner Reinheit besonders in Seidenspinnereien, namentlich bei der Gasirungsmaschine, sehr beliebt ist. Mit zwei Retorten von 14cm Durchmesser und 1m,5 Länge wurden folgende Betriebsresultate erhalten:

Fuselöl 50k
Gasproduction im Ganzen 33cbm
„ stündlich 12cbm
„ für 1k Fuselöl 660l
Zeitdauer zum Warmmachen zweier Retorten 3 Stunden
„ zur Destillation von 50k Fuselöl 2 St. 45 Min.
Brennmaterial zum Erwärmen der Retorten 134k,9
„ zur Destillation von 50k Fuselöl 108k,4
Zulauf des Oeles in der Minute 303g
„ „ „ „ „ „ in eine Retorte 151g
Stündlicher Verbrauch der Gasflamme 63l
„ „ „ „ auf Fuselöl gerechnet 95g,4
Lichtstärke 13,3.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: