Titel: Universalbesteck von Hermann Gringmuth in Dresden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1880, Band 236/Miszelle 2 (S. 500)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/mi236mi06_2

Universalbesteck von Hermann Gringmuth in Dresden.

Dieses so genannte „Universalbesteck“ (* D. R. P. Kl. 33 Nr. 2520 vom 15. März 1878) bietet in einem kleinen, hübsch ausgestatteten, buchähnlichen Gehäusekästchen die hauptsächlichsten Bedarfsartikel des täglichen Lebens: Eſsbesteck, Toilettegegenstände, Schreibzeug, Taschenapotheken-Mittel, Verbandzeug u. dgl. Das Ganze nimmt so wenig Platz ein, daſs das „Universalbesteck“ in der Brusttasche eines Rockes getragen werden kann. Sämmtliche Stücke sind derart untergebracht, daſs sie einzeln oder zusammen eingelegt ihren Platz behalten, daſs also im Falle der Entfernung mehrerer Theile die übrig bleibenden beim Tragen nicht durch einander gerathen. Der Preis des Universalbesteckes wird sich bei Massenerzeugung auf 25 M. im Einzelverkauf stellen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: