Titel: M. Buchner, über die Bogheadkohle von Ressiuta.
Autor: Buchner, Max
Fundstelle: 1881, Band 240 (S. 76–77)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/ar240027

Ueber die Bogheadkohle von Resiutta; von Professor Dr. Max Buchner in Graz.

Diese Kohle, welche bei Resiutta an der Pontebabahn vorkommt, stimmt in ihren äuſseren Eigenschaften mit der englischen Bogheadoder Torbanchillkohle aus den oberen Theilen des Flötzes überein, während die englische Kohle aus den unteren Flötzen schwarz und harzglänzend ist. Die Resiuttakohle ist braun, das Pulver fast olivenfarbig, theils derb, theils schiefrig; ihr specifisches Gewicht wurde zu 1,516 gefunden. Sie ist leicht entzündlich, brennt mit groſser stark leuchtender und ruſsender Flamme; sie zeigt ähnlich der englischen Kohle einen bedeutenden Aschengehalt, der nach meinen Untersuchungen zwischen 41,11 bis 50,31 Proc. schwankt. Die beim Glühen bei Luftabschluſs entstehende Kohle ist arm an Kohlenstoff, entsprechend der groſsen Gasmenge, welche sich bei der Verkokung entwickelt; es gibt die bei 100° getrocknete Kohle bei Luftabschluſs einen Glühverlust von 40,28 bis 46,80 Proc. Vergleicht man sie in dieser Hinsicht mit der englischen Bogheadkohle, so zeigt diese allerdings einen noch höheren Glühverlust, der durchschnittlich aus zahlreichen in England angestellten Versuchen 68,51 Proc. beträgt; zieht man von den sich ergebenden 31,49 Proc. Koke den durchschnittlichen Aschengehalt mit 22 Proc. ab, so verbleiben für Kohlenstoff in der Koke 9,49 Proc., während die Kohle von Resiutta 12,19 bis 12,97 Th. fixen Kohlenstoff in 100 Th. enthält. Die Elementaranalyse ergab folgendes Resultat:


Resiutta
Englische Boghead
nach Penny
Wigan
Cannel
Kohlenstoff
Wasserstoff
Sauerstoff und Stickstoff
Asche
35,39
3,83
29,67
50,31
oder
aschenfrei
berechnet
71,07
7,20
21,73
81,15
11,24
7,61
79,23
6,08
14,69

Die Resiuttakohle gibt an kochenden Aether 1,75, an Benzol 1,45 Proc. eines Asphalt ähnlichen Körpers ab. In ihrer Wirkung für die trockene Destillation war auch die böhmische Plattenkohle in Vergleich zu ziehen; diese hält in Bezug auf flüchtige Bestandtheile die Mitte zwischen beiden Bogheadkohlen, ist dagegen ärmer an Asche. Folgende Tabelle enthält eine vergleichende Zusammenstellung dieser 3 Kohlenarten aschenhaltig und aschenfrei in der bei 100° getrockneten Kohle:

Bogheadkohle
aus Resiutta
Böhmische
Plattenkohle
Englische
Bogheadkohle
I II
Flüchtige Bestandtheile 40,88 46,80 50,14 68,51 bis 69,10
Nicht flüchtiger Kohlenstoff 12,97 12,19 34,19 9,49 8,00
Asche 46,15 41,01 15,55 22,0 22,9
Aschenfrei berechnet
Flüchtige Bestandtheile 75,81 77,60 59,37 87,8 89,62
Nicht flüchtiger Kohlenstoff 24,19 22,40 40,63 12,2 10,38
|77|

Die Kohle von Resiutta verdanke ich der Güte des Hrn. Prof. Rumpf an der hiesigen technischen Hochschule; die böhmische Plattenkohle stammt aus der hiesigen Gasanstalt, wo dieselbe zur Verbesserung des Leuchtgases mitunter in Anwendung kommt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: