Titel: S. Brown's Werkzeug für Drehbänke.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240 (S. 92–93)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/ar240037

S. Brown's Werkzeug für Drehbänke.

Mit einer Abbildung auf Tafel 8.

Ein handliches bequemes Hilfswerkzeug, welches einestheils zum Abrichten und erneuten Abdrehen der Körnerspitzen der Drehbänke, andererseits aber auch zum Andrehen von Bohrern und Fräsern dienen soll, ist von Samuel Brown in Philadelphia für Nordamerika patentirt. Dasselbe ist nach dem Scientific American, 1880 Bd. 43 S. 326 in Fig. 8 Taf. 8 dargestellt in der Lage, in welcher es auf eine Körnerspitze wirkt. Der Hauptvorzug dieses Werkzeuges ist seine leichte, schnelle Einsetzung und Befestigung in dem Schlitten einer Drehbank mittels seines Schenkels a, sowie namentlich der Umstand, daſs der Angriffswinkel des Drehstahles b zum Werkstück stets dieselbe Neigung behält, der Körnerspitze o. dgl. demnach eine genaue conische Form mit gerader Seitenlinie zu Theil wird und auch sämmtliche mit diesem Werkzeug abgedrehte Spitzen die gleiche Conicität besitzen.

Der Gebrauch dieses Werkzeuges und seine Einrichtung ist durch die Abbildung erkennbar. Ist dasselbe mit seinem Stiel a in die Drehbank eingespannt, so ist auch der Schneidstahl b sofort wegen der eigenthümlichen Anordnung der Doppelarme ae in die genaue Mittellinie des abzudrehenden Stückes und der Drehbank eingerichtet; die Feststellung des Messers erfolgt durch die Schraube c. Wird nun das Arbeitstück durch die Planscheibe o. dgl. in Umdrehung versetzt, so hat man nur mittels des Handrades die durch den Arm e führenden |93| Schraubenspindel d und hiermit den Stahl b entsprechend zu verschieben, um ein sauberes und genau abgerichtetes Spitzenstück zu gewinnen.

Mg.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: